Branding

This is a debugging block

User Bar First

This is a debugging block

Preface Second

This is a debugging block

Sie sind hier

Preface Third

This is a debugging block

Helmut Bachmann leitet neu Marketing und Kommunikation des Lucerne Festival

Inhalt

This is a debugging block

13.07.2012 - 20:48

Der deutsch-schweizerische Doppelbürger soll mit dem neu geschaffenen Bereich die Marke des Lucerne Festival sowohl lokal wie auch national und international stärken.

Von 1998 bis 2012 war Helmut Bachmann bei der T.E.A.M. Marketing AG in Luzern als Head of Account Management and Marketing Services tätig und betreute dort unter anderem die Sponsoren der UEFA Champions League, des UEFA Cup und der UEFA Europa League.

Zuvor war er Senior Brand Manager bei der Heineken Schweiz AG in Winterthur. In dieser Funktion betreute er auch zahlreiche Sponsoring-Engagements bei Konzerten und Open Airs und war in der Lancierung der neuen Marke «Amstel» hauptverantwortlich.

Helmut Bachmann studierte von 1984 bis 1989 an der Technischen Universität in München, wo er ein Diplom als Agraringenieur erhielt. 1990 erhielt Herr Bachmann einen Master of Science in Marketing und Product Management am Cranfield Institute of Technology und 1991 einen Master of Business Administration an der University of Bradford. Er ist in Twickenham, UK, geboren, besitzt sowohl einen deutschen als auch einen schweizerischen Pass und lebt seit 20 Jahren in der Schweiz.

«Die Kernaufgabe der neugeschaffenen Position Kommunikation und Marketing ist die Planung und Implementierung einer integrierten Marketing- und Kommunikationsstrategie», erläutert Michael Haefliger, Intendant des Festivals. «Es geht darum, die Bereiche Marketing, Verkauf und PR miteinander wirksam zu koordinieren, unter anderem um die Marke zu stärken und international sowie vor Ort weiterzuentwickeln. Wir freuen uns sehr, mit Helmut Bachmann einen so hochkarätigen Marketing-Experten mit internationaler Erfahrung gefunden zu haben.»

Medienmitteilung des Lucerne Festival

Postscript First

This is a debugging block

Postscript Second

This is a debugging block

Postscript Third

This is a debugging block

Postscript Fourth

This is a debugging block